Bio & Fair-Workshops

Wie sieht ein gesundes Bio & Fair-Frühstück aus? Wie koche ich ein leckeres veganes oder vegetarisches Menü mit Produkten aus ökologischen Landbau? Mit Hilfe von ExpertInnengesprächen informiert der Ökomarkt e.V. über eine ressourcenschonende Ernährung und zu den Besonderheiten der ökologischen Landwirtschaft.  Im praktischen Teil gibt der Verein Tipps, wie jeder Bio & Fair-Produkte in seinen Alltag integrieren kann.

Workshops mit Kochpraxis
Ideen, wie man sich mit einem kleinen Budget nachhaltig ernähren kann, liefern die Workshops mit Kochpraxis.
Die Workshop-Konzepte enthalten jeweils einen theoretischen und einen praktischen Teil. Der theoretische Input informiert über eine klima- und ressourcenschonende Produktionsweise durch den Ökolandbau. Dieser Teil wird durch Kurzfilme und Aktionstische, z. B. zu den Themen Bio-Siegel, Saisonalität & Regionalität, bewusster Fleischkonsum aufgelockert. Im praktischen Teil erhalten die Teilnehmenden Anregungen, wie sich gesunde Snacks aus biologisch angebauten Lebensmitteln einfach zubereiten lassen. Das Essen wird anschließend in gemeinsamer Runde genossen.

Workshops mit Imbiss
In Unis und Berufsschulen organisiert der Ökomarkt Verein gemeinsam mit den Schüler- bzw. Studierendenvertretungen Kurzvorträge mit ExpertInnen zum nachhaltigen Konsum von Lebensmitteln. Hier werden beispielsweise Bio-Erzeuger und -Verarbeiter sowie Fair-Handels-Berater oder Klimaschutz-Experten, VertreterInnen der Bruderhahn-Initiative Deutschland oder des foodsharing Vereins eingeladen.

Neben den Kurzvorträgen wird ein Imbiss angeboten, der ausschließlich aus biologischen und fair gehandelten Produkten besteht. Für das Buffet werden u. a. auch Produkte verwendet, die kurz vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums (MHD) stehen oder aufgrund von mangelnder optischer Norm als so genannte Culinary Misfits den Weg in den Lebensmittel-Einzelhandel (LEH) nicht geschafft haben.