Bärlauch-Kartoffelsalat mit Radieschen und Lauchzwiebeln

Radieschen und Bärlauch sind ideale Begleiter für die Frühlingsküche. Eine frühlingsfrische Variante des klassischen Kartoffelsalats lässt sich damit einfach zubereiten und eignet sich auch perfekt zum Mitnehmen oder für ein Picknick im Park. Radieschen werden gerne roh als kleiner Snack oder auf dem Brot als leckeres Topping gegessen, sie passen aber auch optimal in einen frischen Salat. Es gibt die kleinen Kugeln, die man klassischerweise in rot und rund kennt, mittlerweile in verschiedenen Farben und Formen - besonders auf dem Wochenmarkt kann man verschiedene Sorten entdecken. Die enthaltenen Senföle, die für Kreuzblütler typisch sind, sorgen für den scharfen Geschmack und sind abhängig von der Sorte und der Größe.
Radieschen gehören zu den Gemüsesorten, die sich super regional einkaufen lassen. Von April bis September sind die schmackhaften Knollen aus heimischer Freilandware erhältlich. Ein vorbeugender Pflanzenschutz, der auf Maßnahmen wie eine sinnvolle Standort- und Sortenwahl, eine schonende Bodenbearbeitung sowie eine gute Fruchtfolge setzt, sorgt dafür, dass Bio-Gemüse wie Radieschen gesund und entsprechend widerstandsfähig wachsen können.
Tipp: Wenn die Radieschen ohne das Blattgrün im Kühlschrank gelagert werden, bleiben sie länger frisch. Das Blattgrün kann direkt weiterverwendet und gegessen werden. Ein leckeres Pesto ist schnell hergestellt und vermindert den Abfall. Weitere Tipps wie sich Gemüse vom Blatt bis zur Wurzel verarbeiten lässt, findest du auch in unserem #bioentdecken-Tipp 13 zum Thema „Leaf to root“.
Gericht Hauptgericht
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 800 g Kartoffeln
  • 1 Bund Radieschen
  • 5 Stiele Lauchzwiebeln
  • 3 EL Olivenöl
  • 4 EL Weißweinessig
  • 1 ½ EL Senf
  • 150 ml Gemüsebrühe Tipp: Gemüsebrühe lässt sich aus Gemüseresten auch ganz einfach selbst herstellen
  • 1 Handvoll Bärlauch alternativ Petersilie oder Schnittlauch
  • 1 Prise Zucker
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung
 

  • Die Kartoffeln waschen und in Salzwasser gar kochen.
  • In der Zwischenzeit die Radieschen putzen und in dünne Scheiben schneiden. Die Lauchzwiebeln ebenfalls waschen und in Ringe schneiden. Bärlauch waschen und fein hacken.
  • Kartoffeln abgießen und etwas abkühlen lassen. Dann pellen und in Scheiben schneiden.
  • Die Gemüsebrühe erwärmen, mit Senf, Essig und Öl vermischen und mit einer Prise Zucker abschmecken. Danach über die Kartoffeln gießen und vorsichtig unterheben. Nach Bedarf mit Salz und Pfeffer würzen und etwa 30 min ziehen lassen.
  • Die Radieschen und die Zwiebeln unter die Kartoffeln heben und den Salat mit Bärlauch bestreuen.

Notizen

Die Rezeptreihe "Bio gemeinsam genießen" ist Teil des Projektes „Bio gemeinsam entdecken“ des Ökomarkt Vereins. Das Projekt ist ein vielfältiges Bildungsangebot mit Aktionsständen und Workshops, das junge Erwachsene in Hamburg und Schleswig-Holstein über den ökologischen Landbau sowie zu einer ressourcenschonenden Ernährung mit Bio-Produkten informiert. Mit den Rezepten gibt der Ökomarkt Verein in Zeiten der Corona-Pandemie wöchentlich alltagsnahe Tipps zu einem nachhaltigen Lebens- und Ernährungsstil mit Bio-Produkten unter www.oekomarkt-hamburg.de
 
Gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen des Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) sowie aus Erträgen der Lotterie BINGO! Die Umweltlotterie.
 
Stichworte bio, Frühling, Herbst, regional, ressourcenschonend, saisonal, vegan, Vegetarisch