Anfang Mai konnte die zweite Saison im 2021 eingerichteten Schulgarten eingeläutet werden. Bevor es ans Pflanzen ging, wurden die Beete von altem Bewuchs und Unkraut befreit und der Boden vorbereitet. Die Firma Nordwurm spendete der Schule großzügigerweise vier Säcke Wurmhumus. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Matthias Kross, Inhaber der Firma und ehemaliger Schüler der Fürstin-Ann-Mari-von-Bismarck Schule. Der Regenwurmhumus wird als natürlicher Dünger eingesetzt und soll für einen fruchtbaren Boden und eine reiche Ernte sorgen.
Neben Salaten, Radieschen, Fenchel und Kohlrabi, wurden auch Kartoffeln gelegt und Kürbisse und Zucchini gepflanzt. Einige Gemüsepflanzen wurden vorher selber im Klassenzimmer gemeinsam mit den Schüler*innen und Lehrkräften angezogen.

Das Schulgartenprojekt kann dank einer weiteren Förderperiode durch Bingo Schleswig-Holstein vom Ökomarkt e.V. begleitet werden.

Das Projekt wird gefördert durch:
BINGO! Die Umweltlotterie, Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung