Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Wachstum und (k)ein Ende? Alternative Utopien und solidarische Praxis

4. September um 19:00 - 6. September um 15:00

€15 - €55

Austausch, zeitAlter – Generation Global

Mit: Melina Castillo und Nele Cölsch – FairBindung e.V.
Anmeldung an zeitAlter@w3-hamburg.de
Spendenvorschlag 15 – 55 Euro
Fr, 19 – 21 Uhr, Sa, 10 – 18 Uhr, So, 10 – 15 Uhr

Wirtschaftswachstum kennt keine Grenzen – unsere Erde schon. Während einige behaupten “grünes Wachstum” könne die Klimakrise abwenden, betonen andere, Klimagerechtigkeit könne es nur in einer Postwachstumsgesellschaft geben. Aber wie kommen wir da hin? Die Vorstellung von unendlichem Wachstum haben wir tief verinnerlicht. Im generationsübergreifenden Austausch wollen wir erkunden, wie diese Vorstellungen unser Denken und Fühlen prägen, und uns viel zu oft am Handeln hindern. Wie können wir die sozialen, ökologischen und globalen Dimensionen und Grenzen unseres Wirtschaftssystems besser verstehen? Wie können wir aktiv werden gegen Klimakrise, globale Ungerechtigkeit und soziale Ungleichheit? Und natürlich werden wir uns über die Frage austauschen, ob und wie die derzeitige Pandemie dieses kollektive Dogma berührt.

Mehr Infos zur Veranstaltung und zur Teilnahme auf website und facebook.

Die Veranstaltung ist Teil von zeitAlter – Generation Global in Kooperation mit FairBindung e.V.

Details

Beginn:
4. September um 19:00
Ende:
6. September um 15:00
Eintritt:
€15 - €55

Veranstalter

W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V.
Telefon:
(040) 39 80 53 60
E-Mail:
info@w3-hamburg.de
Website:
www.w3-hamburg.de

Veranstaltungsort

W3_Saal
Nernstweg 34
Hamburg, 22765 Deutschland
+ Google Karte
Website:
https://w3-hamburg.de/