Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

VERBUNDEN HANDELN IN ZEITEN DES WANDELS

22. November - 24. November

– ARBEIT MIT DEM TIEFENÖKOLOGISCHEN ANSATZ

Täglich prasseln bedrohliche Nachrichten auf uns ein. Wie geht es mir persönlich damit und wie können wir als Gesellschaft damit umgehen? Welche Zukunft wünsche ich mir überhaupt für mich, die Welt und auch für nachfolgende Generationen?

In einer altersgemischten Gruppe und mit verschiedenen interaktiven Übungen erforschen wir gemeinsam unsere inneren Reaktionen auf den Zustand der Welt. Herausforderungen wie Klimawandel, globale Ungerechtigkeit, Artensterben, Kriege etc. überfordern viele Menschen. Häufige Reaktionen sind Ohnmacht, Verdrängung oder auch übermäßiger Aktivismus. Die Frage, wie wir persönlich und als Gesellschaft konstruktiv mit diesen Themen umgehen können, spielt jedoch nur selten eine Rolle.

Das Begegnungs-Seminar möchte über „die Arbeit, die wieder verbindet“ nach Joanna Macy (Englisch: „The Work that Reconnects“) Menschen dazu befähigen, ihre bestmögliche Antwort auf die multiplen Krisen der Welt zu finden und zu mutigem gemeinsamem Handeln inspirieren. „The Work that Reconnects“ ist ein systemischer Ansatz, der davon ausgeht, dass Natur und Mensch untrennbar miteinander verbunden sind. Ein Mix aus Theorie und interaktiven Übungen vermittelt dabei eine systemische Perspektive auf die derzeitigen sozialen und ökologischen Krisen.

Das Seminar bietet einen Raum, neue Denk- und Erlebensräume über Austausch und DisW3kussion, Körper- und Wahrnehmungsübungen sowie Innehalten zu schaffen.

Die Veranstaltung ist Teil von zeitAlter – Generation Global

Eintritt:
Spendenvorschlag 15 – 75 Euro, inkl. Übernachtung & Verpflegung

Veranstalter

W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V.
Telefon:
(040) 39 80 53 60
E-Mail:
info@w3-hamburg.de
Website:
www.w3-hamburg.de

Veranstaltungsort

Bildungshaus St.Ansgar
Schloßstraße 26
Travenmünde, 23843
+ Google Karte