Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Shoppen ohne schlechtes Gewissen für alle

3. Oktober um 11:00 - 15:30

Planspiel und Workshop mit Dr. Thomas Dürmeier – Goliathwatch

Gegen Gewinne ohne Gewissen hilft nur noch ein gesetzlicher Rahmen. Deshalb setzt sich ein bundesweites Bündnis aus Eine-Welt-Gruppen, Öko-Aktivist*innen und Gewerkschaften für ein starkes Lieferkettengesetz ein. Unser Workshop richtet sich an Einsteiger*innen ins Thema Menschenrechte, Konsum und Unternehmensverantwortung. In einem interaktiven Planspiel testen wir das aktuelle System der Freiwilligekeit und diskutieren anschließend über Umsetzungsfragen und notwendigen Nachbesserungsbedarf am aktuellen Gesetzesentwurf der Bundesregierung zu einem Lieferkettengesetz.  Was bedeutet das konkret? Was können und sollten Unternehmen tun? Ist ein Gesetz besser als Transfair oder der Grüne Knopf?

Der Workshop richtet sich an Einsteiger*innen ins Thema Menschenrechte, Konsum und Unternehmensverantwortung. In einem interaktiven Planspiel testen wir das aktuelle System der Freiwilligkeit. Mehr

Der Workshop wird einmal in digitaler Form und einmal als Präsenzveranstaltung in der W3 stattfinden. Die Auswertung des Planspiels erfolgt gemeinsam am Samstag, den 3. Oktober 2020, ab 13.15 Uhr in Form eines Austausches zwischen der „analogen“ und der „digitalen“ Gruppe.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen Goliathwatch, der Hamburger Initiative Lieferkettengesetz und der W3

Anmeldung an info@w3-hamburg.de

Details

Datum:
3. Oktober
Zeit:
11:00 - 15:30

Veranstalter

W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V.
Telefon: (040) 39 80 53 60
E-Mail: info@w3-hamburg.de
Website: www.w3-hamburg.de
Hamburger Initiative Lieferkettengesetz

Veranstaltungsort

W3_Saal
Nernstweg 34
Hamburg, 22765 Deutschland
+ Google Karte
Website:
https://w3-hamburg.de/