Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Laborfleisch, Insektensnacks oder doch alle vegan?

20. November um 18:30

Filmvorführung und Podiumsdiskussion zur Suche nach Lösungen für eine zukunftsfähige Ernährung

Am Mittwoch, den 20. November 2019 um 18:30 Uhr laden der Ökomarkt Verbraucher- und Agrarberatung e.V., ecoplanfinanz sowie die Öko-Regionalinitiative Nord BIÖRN e. V. bereits zum vierten Mal zur gemeinsamen Diskussionsveranstaltung unter dem Titel „Essen der Zukunft – Wie werden wir alle satt?“ ein. Veranstaltungsort ist dieses Mal das betahaus Hamburg.

Im Jahre 2050 werden voraussichtlich etwa zehn Milliarden Menschen auf der Erde leben. Doch wie schaffen wir es, alle zu ernähren? Dieser zentralen Frage widmet sich der Film „10 Milliarden – wie werden wir alle satt?“ von Valentin Thurn, welcher zu Beginn der Veranstaltung in einer 30-minütigen Kurzfassung gezeigt wird. Anschließend folgt eine Podiumsdiskussion, bei der alle Interessierten gemeinsam mit den Expert*innen über die Fragen der Zukunftsfähigkeit und Möglichkeiten alter und neuer Anbau- und Ernährungsweisen diskutieren können.

Was können der ökologische Landbau und die solidarische Landwirtschaft zu einer ressourcenschonenden Ernährung beitragen? Welches Potential zur Lebensmittelherstellung steckt in Großstädten oder sind Insekten das Essen der Zukunft? Und wie wirkt sich unsere Ernährungsweise entwicklungspolitisch aus?

Das Wissen dazu liefern die folgenden Podiumsgäste:

  • Stefanie Engelbrecht (Minitopia und Solawi Superschmelz)
  • Nicole Sartirani (Mikrokosmos Berlin)
  • Ute Thode (BIÖRN e.V.)
  • Karsten Weitzenegger (Gesellschaft für internationale Entwicklung Hamburg e. V., SID Hamburg)

Moderation: Jan Sachau, ecoplanfinanz

WANN

Mittwoch, 20. November 2019 um 18:30 Uhr

WO

betahaus Hamburg

Eifflerstraße 43

22769 Hamburg

Der Eintritt ist frei. Anmeldung erbeten!

 

WER WIR SIND

Ökomarkt Verein

Der Ökomarkt Verbraucher- und Agrarberatung e.V. ist ein 1986 gegründeter gemeinnütziger Verein, der seinen Schwerpunkt in der Förderung des Ökologischen Landbaus – besonders in der Region – sieht. Er berät Verbraucher*innen zu einer genussvollen, gesundheitsbewussten und umweltverträglichen Ernährungsweise mit Bio-Produkten. Im Rahmen seiner Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit bietet der Verein eine Vielzahl von Seminaren, Workshops und Exkursionen für unterschiedliche Zielgruppen an. Auf seiner Internetseite www.oekomarkt-hamburg.de liefert der Ökomarkt e.V. außerdem Adressen für den ökologischen Einkauf und Veranstaltungstipps für die Metropolregion Hamburg.

ecoplanfinanz

Mit dem eco.career.service bietet der Finanzdienstleister ecoplanfinanz Studierenden und Absolventen die Möglichkeit, sich unabhängig zum Thema nachhaltige Jobs zu informieren. www.ecoplanfinanz.de

BIÖRN e.V.

Die Öko-Regionalinitiative Nord e.V., kurz BIÖRN genannt, fördert Bewusstsein und Kommunikation über den ökologischen Landbau, damit nicht nur Mensch und Natur, sondern auch sinnvolle Arbeitsplätze, soziales Leben oder regionale Souveränität im Norden erhalten oder entwickelt werden können.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projektes „Bio gemeinsam entdecken“ des Ökomarkt Vereins statt. Das Projekt ist ein vielfältiges Bildungsangebot mit Aktionsständen und Workshops zum Thema Nachhaltiger Konsum für junge Erwachsene in Hamburg und Schleswig-Holstein. Das Projekt informiert Studierende und Auszubildende in Berufsschulen und Universitäten aber auch VerbraucherInnen auf Messen, Hoffesten und anderen Events darüber, dass jedes Lebensmittel seinen gerechtfertigten „Wert“ hat. Bei allen Modulen gibt der Ökomarkt e.V. Anregungen, wie der Konsum von Bio-Produkten auch mit einem kleinen Budget möglich ist, z. B. durch Tipps zur Vermeidung von Lebensmittelverschwendung, den bewussten Konsum von tierischen Produkten und den Einsatz von regionalen und saisonalen Bio-Lebensmitteln.

Gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen des Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) und aus Erträgen der Lotterie BINGO! Die Umweltlotterie sowie durch die Gerd Godt-Grell Stiftung.

Weitere Informationen:

Ökomarkt e.V.

Martina Glauche

Osterstr. 58, 20259 Hamburg
Tel. 040/6565042, Fax: 040/65720020
glauche@oekomarkt-hamburg.de

Veranstalter

Ökomarkt Vebraucher- und Agrarberatung e.V.
Telefon: 040 / 65 65 042 oder 43 21 44 26 Fax 040 / 65 72 00 20
E-Mail: info@oekomarkt-hamburg.de
Website: www.oekomarkt-hamburg.de
ecoplanfinanz
BIÖRN e.V.

Veranstaltungsort

betahaus Hamburg
Eifflerstraße 43
Hamburg, 22769
+ Google Karte