Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Kleine Bohne – große Zukunft: Online-Hülsenfrüchte-Verkostung ein

10. Februar um 19:00 - 21:00

€35

Weltweit gibt es rund 18.000 verschiedene Sorten Hülsenfrüchte – in unendlich vielen Farben, Formen und Größen. Entsprechend entfalten sie, süß und salzig, ungeahnte Geschmacksnuancen. Für den Speiseplan der Zukunft, mit weniger Tierischem und mehr Pflanzlichem, spielen sie eine entscheidende Rolle. Vielen Verbraucher*innen aber ist das Potential der Kraftpakete nicht bekannt. Eine Online-Verkostung von Slow Food mit Köstlichkeiten aus heimischen Hülsenfrüchten am 10. Februar möchte das ändern. Anmeldung bis zum 25. Januar 2021.

In den letzten Jahrzehnten haben Hülsenfrüchte im zumeist temporeichen Alltag westlicher Küchen ein „Schattendasein“ geführt. Inzwischen wächst die Zahl derer, die sich Bohnen, Erbsen, Linsen, Lupinen, Kichererbsen und Co geduldig widmen und ihre vielfältige Zubereitung schätzen. Hülsenfrüchte nähren als wichtige Eiweißquelle nicht nur Menschen weltweit, sondern auch Schmetterlinge, Bienen und Böden, indem sie deren Stabilität, Durchlässigkeit und Wasserspeicherfähigkeit verbessern. Dank ihrer Eigenschaften und ihres Könnens ist die Hülsenfrucht prädestiniert für einen Speiseplan der Zukunft, der uns genussvoll, ressourcenschonend und abwechslungsreich ernährt. Was jedoch fehlt, sind entsprechende Rahmenbedingungen für ihre regionale, ökologische Wertschöpfung. Ein höherer Bekanntheitsgrad sowie eine stärkere Nachfrage können da helfen.

Am 10. Februar 2021, dem weltweiten Tag der Hülsenfrüchte, lädt Slow Food Verbraucher*innen zu einer Online-Verkostung ein, um Bewegung in das Wissen rund um die Hülsenfrüchte und ihre Nutzung in der Küche zu bringen. Unter Anleitung der Leguminosen-Expertin Elisabeth Berlinghof werden sieben verschiedene Erzeugnisse verkostet. Live dazugeschaltet: ihre Erzeuger*innen.

Die Kosten für das folgende Hülsenfrüchte-Paket (sieben Spezialitäten) inklusive Versand und der moderierten Veranstaltung belaufen sich auf 35€:
• Tempeh schwarze Bohne von Peaceful Delicious (100g)
• Lupinen Miso von Schwarzwald Miso (220g)
• Ackerbohnen Snack von Bohnikat (75g)
• Edamame Creme vom Landwirtschaftlichen Betrieb Benedikt Sprenker (100g)
• Alb-Leisa-Linsennudeln von Lauteracher Alb-Feld-Früchte (400g)
• Lupinenkaffee vom Biolandhof Kelly (2 Coffee-Bags á 10 g, 1 x pur + 1 x oriental)
• Schoko-Kichererbse von Hülsenreich (100 g)

Wann? 10.2.2021 | 19 bis ca. 21 Uhr. Wie? Nach Anmeldung erhalten die Teilnehmenden vom Vertragspartner Bohnikat das Paket inkl. Rechnung. Von Slow Food folgen Zugangsdaten und technische Hinweise per E-Mail. Verbindliche Anmeldungen sind bis zum 25.1.2021 möglich, damit verbunden ist automatisch die Bestellung des Pakets. Der Versand erfolgt ab dem 3.2.2021. Zur » Anmeldung.

Die Veranstaltung findet im Rahmen von Terra Madre Salone del Gusto statt.

Veranstalter

Slow Food Deutschland

Veranstaltungsort

Online-Event