Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

GWÖ-Salon zum Thema „Kooperation im Kapitalismus“

15. April um 19:00 - 21:00

Kooperation und Konkurrenz sind zentrale Treiber unseres bestehenden Wirtschaftssystems. Wettbewerb kann Innovationen befördern, Effizienz steigern und wirtschaftliches Wachstum ermöglichen.

Gleichzeitig kooperieren Unternehmen innerhalb ihrer Möglichkeiten auf unterschiedliche Art: im Mittelstand ist partnerschaftlicher Umgang mit Lieferant*innen und Kund*innen teils fest in der Organisationskultur verankert; Start-Ups teilen solidarisch ihr Know-How untereinander; größere Akteur*innen forschen gemeinsam oder tauschen Mitarbeitende aus.

Manche Unternehmen pflegen sogar ein kooperatives Verhältnis mit Partner*innen und Mitunternehmen jenseits von Prinzipien der Eigennutzenmaximierung, um einem gesamtgesellschaftlichen Zweck zu dienen. Diese Form der gelebten Solidarität geht über strategische Kooperationen hinaus – der gepriesenen Wettbewerbs-Haltung bleibt sie jedoch momentan strukturell untergeordnet.

Wir möchten diskutieren: Welche Rolle spielt für Unternehmen die Fähigkeit zu kooperieren? Welche Formen gelebter Solidarität sind in verschiedenen Arbeitsfeldern bekannt und gängig – und wo stoßen Unternehmer*innen an Grenzen? Welche Rahmenbedingungen wären nötig, damit eine faire und kooperative, globalisierte Wirtschaft funktionieren kann?

DISKUSSION MIT

  • Nico Czaja | Gründer von Warenwirtschaft cblk OHG
  • Sebastian Hecklismüller | Vertriebs- und Einkaufsleiter von Naturkost Nord Großhandelsgesellschaft mbH
  • Mimi Sewalski | Geschäftsführerin von Avocado Store GmbH

MODERATORIN

  • Lisa Buddemeier | Trainerin, Beraterin, Coach

EINWAHLDATEN FÜR DIE TEILNAHME:

Details

Datum:
15. April
Zeit:
19:00 - 21:00

Veranstalter

GWÖ Hamburg
Website:
https://www.ecogood.org/de/hamburg/

Veranstaltungsort

Online-Event