Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„Erlebter Frühling“: NAJU bietet Corona-konformes Ferienangebot in Hamburg

5. März um 10:00 - 13:00

Raus aus dem Haus, rein in die Natur! Mit diesem Motto lädt die Naturschutzjugend (NAJU) bereits seit vielen Jahren im Rahmen des „Erlebten Frühling“ Kinder im Alter zwischen 8 und 11 Jahren dazu ein, die Tier- und Pflanzenwelt im Frühjahr zu erforschen.

Um trotz der aktuellen Kontaktbeschränkungen den teilnehmenden Kindern, Gruppen und Familien ein Handwerkszeug an die Hand geben zu können und den Einstieg in die Natur zu erleichtern, bietet die NAJU in den Märzferien am 4.3. um 14 Uhr und 5.3. um 10 Uhr zwei Corona-konforme Aktionen zum Mitmachen an. An jeweils drei Orten in Hamburg wartet eine Ehrenamtliche der NAJU mit Materialien und Tipps. Mit Aktionsheften und Steckbriefkarten können sich dann die Kinder und Familien auf die Suche nach den ersten Frühlingsboten machen. Welche Pflanzen zeigen sich als erste? Welche Zugvögel kehren zurück? Wer erwacht da aus dem Winterschlaf? Am Ende winkt eine Überraschung.

Trotz Corona hat die Natur nicht geschlossen – im Gegenteil: Unsere Störche kommen zurück, Hummeln besuchen die ersten Frühblüher und morgens weckt uns der melodische Gesang von Amsel und Rotkehlchen. Auch wenn viele NABU-Angebote aufgrund der Pandemie noch nicht stattfinden können, bietet unsere NAJU mit dem angepassten „Erlebten Frühling“ gerade für Kinder und Familien einen spannenden Anreiz, jetzt draußen unterwegs zu sein“, freut sich Tobias Hinsch, Geschäftsführer des NABU Hamburg.

Wichtig: Gerade unter den geltenden Einschränkungen zeigt sich in Hamburg, wie wertvoll die Natur als Ort der Erholung ist. Damit sie unter dem erhöhten Nutzungsdruck keinen Schaden nimmt, müssen die geltenden Regeln zum Schutz von Tieren und Pflanzen dringend eingehalten werden. Gerade in Natur- und Landschaftsschutzgebieten können Erholungssuchende ihren Beitrag dazu leisten, indem sie auf den Wegen bleiben, keine Pflanzen pflücken und Hunde an der kurzen Leine führen. Was erlaubt ist und was nicht, signalisieren Schilder am Eingang der Gebiete.

Dauer der Aktivität: jeweils ca. 2-3 Stunden

Startpunkte an beiden Tagen:

  1. Stadtpark: Modellbootbecken, am Südring neben Sierichs Biergarten / Freibad. HVV-Verbindung: U-Bahn Saarlandstraße, 10 Min. Fußweg.
  2. Jenischpark: Ernst-Barlach Haus, Baron-Voght-Straße 50 a. HVV-Verbindung: Bushaltestelle Marxsenweg (Buslinie 115): 5 Min. Fußweg über Baron-Voght-Straße.
  3. Niendorfer Gehege: Großer Waldspielplatz an der Straße Bondenwald. HVV-Verbindung: U-Bahn Anbindung über Niendorf Markt: 10-15 Min Fußweg.

 

Die Kosten für die Materialien liegen bei 5 € pro Familie/Gruppe, NAJU- oder NABU-Mitglieder zahlen nur 3 €.

Für die Planung ist eine Anmeldung bis 3. März unter www.naju-hh.de/programm-und-veranstaltungen/anmeldung/ erforderlich. Wer inspiriert ist von der Tour und kreativ werden möchte, kann seine Ideen bis zum 31. Mai beim bundesweiten Wettbewerb einsenden: www.NAJU.de/erlebter-frühling. Wer sich die Aktionshefte nicht vor Ort abholen kann, kann sie sich auch per E-Mail zuschicken lassen und die Tour zu einem anderen Zeitpunkt erkunden.

 

Foto: NAJU – Jörg Farys

Details

Datum:
5. März
Zeit:
10:00 - 13:00

Veranstalter

NABU Hamburg
Telefon:
040.69 70 89-0
E-Mail:
info@NABU-Hamburg.de
Website:
https://hamburg.nabu.de/