Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

„Bittere Pillen – mehr Schutz für Tiere, Umwelt und Gesundheit“

21. November um 11:00 - 16:00

kostenlos

PAN Germany Workshop am 21. November 2019 (11:00 – 16:00 Uhr) in Hamburg

Weltweit wurde die Tierproduktion erheblich intensiviert. Tierhalter*innen sehen sich unter Druck, immer günstiger produzieren zu müssen. Nutztiere werden den Haltungsbedingungen angepasst und nicht umgekehrt. Der Einsatz von hochwirksamen Medikamenten ist längst zur Regel geworden. Wirtschaftliche Gewinne werden nicht nur auf Kosten des Tierwohls, sondern auch auf Kosten der Umwelt und der menschlichen Gesundheit generiert.

Warum brauchen Tiere Arzneimittel? Welche Gefahren bestehen für Umwelt und Gesundheit? Wie kann eine verantwortungsvolle Tierarzneimittelreduktion gelingen? Wie kann artgerechte Haltung aussehen?

Oft werden die Bereiche Tier-, Umwelt- und Gesundheitsschutz getrennt gedacht. PAN Germany möchte Raum für einen Diskurs schaffen, um gemeinsam für eine Verbesserung von Tier-, Umwelt- und Gesundheitsschutz einzustehen. Dafür lädt PAN Germany am 21. November 2019 Interessenvertreter*innen aus den Bereichen Tier-, Natur- und Umweltschutz, Tierhalter*innen, Tierärzt*innen, Journalist*innen, politische Entscheidungsträger*innen und Interessierte zum Workshop Bittere Pillen – mehr Schutz für Tiere, Umwelt und Gesundheit“ mit Fachvorträgen und Diskussion nach Hamburg ein.

Anmeldung mit Betreff „WS Bittere Pillen“ an workshop@pan-germany.org

Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos. Das Programm folgt in Kürze.

Details

Datum:
21. November
Zeit:
11:00 - 16:00
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltung-Tags:
, , , , ,
Website:
https://pan-germany.org/tierarzneimittel/save-the-date-pan-germany-workshop-am-21-november-2019/

Veranstalter

Pestizid Aktions-Netzwerk e.V. (PAN Germany)
Telefon:
+49 (0)40 399 19 10-0
E-Mail:
info(at)pan-germany.org
Website:
https://pan-germany.org/

Veranstaltungsort

Pestizid Aktions-Netzwerk e.V. (PAN Germany)
Nernstweg 32
Hamburg, 22765 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
+49 (0)40 399 19 10-0
Website:
https://pan-germany.org/