So war der Workshop „Sommer, Sonne, Bio“ am 20. Juni 2019

Im Rahmen der Aktionstage Nachhaltigkeit der Uni Hamburg veranstaltete der Ökomarkt Verein einen Kochworkshop mit dem Thema „Leckere Snackideen für unterwegs“

Pünktlich um 18 Uhr fanden sich die interessierten Teilnehmer*innen in den Räumen des PIASTAs ein, um gemeinsam mit dem Ökomarkt Verein Spannendes über eine ressourcenschonende Ernährung mit Bio-Produkten zu lernen und Rezepte für sommerliche Snacks auszuprobieren.

Der Abend war ein voller Erfolg. Nach einem interessanten Austausch während des Theorieteils zu den Grundsätzen des Ökologischen Landbaus sowie der Vermeidung von Plastikmüll ging es ans Schnippeln und Kochen. Die gemischte Gruppe, bei der Studierende, sowie Mitarbeiterinnen der Uni und Mitglieder des Ökomarkt Vereins dabei waren, verstand sich wunderbar und es herrschte eine fröhliche und harmonische Atmosphäre.

Das Highlight war natürlich das gemeinsame Essen draußen, bei dem dann endlich die leckeren Snacks wie Tempeh-Sandwiches mit Karottenaioli, Grüner Couscous-Salat mit ganz vielen frischen Kräutern, Glasnudelsalat mit Brokoli und Erbsen, Burrito mit Quinoa & Grillgemüse oder Kokosmilchreis mit Rhabarberkompott getestet werden konnten. Am Ende waren sich alle einig:

Ressourcenschonend kochen muss nicht schwierig sein und schmeckt einfach köstlich!

Die Veranstaltung fand im Rahmen des Projektes „Bio gemeinsam entdecken“ des Ökomarkt Vereins statt. Das Projekt ist ein vielfältiges Bildungsangebot mit Aktionsständen und Workshops zum Thema Nachhaltiger Konsum für junge Erwachsene in Hamburg und Schleswig-Holstein. Das Projekt informiert Studierende und Auszubildende in Berufsschulen und Universitäten aber auch VerbraucherInnen auf Messen, Hoffesten und anderen Events darüber, dass jedes Lebensmittel seinen gerechtfertigten „Wert“ hat. Bei allen Modulen gibt der Ökomarkt e.V. Anregungen, wie der Konsum von Bio-Produkten auch mit einem kleinen Budget möglich ist, z. B. durch Tipps zur Vermeidung von Lebensmittelverschwendung, den bewussten Konsum von tierischen Produkten und den Einsatz von regionalen und saisonalen Bio-Lebensmitteln.

Das Projekt „Bio gemeinsam entdecken“ wird gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen des Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN)  sowie aus Erträgen der Lotterie BINGO! Die Umweltlotterie.


Foto: © Ökomarkt Verbraucher- und Agrarberatung e.V.