Im Dialog mit der Bio-Branche

Der Ökomarkt Verbraucher- und Agrarberatung e.V. und die Öko-Regionalinitiative Nord e.V., kurz BIÖRN genannt, laden VerbraucherInnen zum Gespräch mit der Bio-Branche in das Kulturzentrum Zinnschmelze in Hamburg-Barmbek ein.

Unter dem Motto „Welches Bio wollen wir?“ haben interessierte VerbraucherInnen am Donnerstag, den 05. Oktober von 19.30 bis 22.00 Uhr die Möglichkeit, sich mit ExpertInnen aus der regionalen Bio-Branche über die Erzeugung und Verarbeitung von Lebensmitteln aus ökologischem Landbau auszutauschen. Zum Gespräch stehen Detlef Hack von Der Lämmerhof, bekannt für den wildartenfreundlichen Anbau im Naturpark Lauenburgische Seen und Catharina Augustin vom Bio-Obst Augustin (Anbau und Vermarktung von demeter-Äpfeln aus dem Alten Land) bereit. Daneben wird Astrid Matthae den neu gegründete Ernährungsrat Hamburg vorstellen.

Die VerbraucherInnen erhalten einen Einblick in die tägliche Arbeit der ExpertInnen. Sie erfahren dabei, was die Ökologische Kreislaufwirtschaft mit ihrem Bezug zu Mensch, Tier und Boden auszeichnet und welche Bedeutung die unterschiedlichen Bio-Siegel haben.

In Tischgesprächen können die Teilnehmenden in lebendiger Runde weitergehende Fragen stellen, vielfältige Themen der Biobranche erörtern und gemeinsam Ideen für eine ressourcenschonende Ernährung entwickeln. Dabei werden je nach Wunsch Themen wie Fairness, Tierwohl, biologische Vielfalt, Regionalität & Saisonalität oder bewusster Fleischkonsum aufgegriffen und vertieft.

Ein Büffet mit köstlichen Bio-Produkten aus der Region lädt zur Stärkung ein.

WANN
Donnerstag, 05. Oktober 2017
19.30 Uhr

WO
Kulturzentrum Zinnschmelze
Maurienstraße 19
Hamburg-Barmbek

Der Eintritt ist frei.

Der Dialog findet im Rahmen des Projektes „Bio gemeinsam entdecken“ statt. Das Projekt ist ein vielfältiges Bildungsangebot mit Aktionsständen und Workshops zum Thema Nachhaltiger Konsum für junge Erwachsene in Hamburg und Schleswig-Holstein. Das Projekt informiert Studierende und Auszubildende in Berufsschulen und Universitäten aber auch VerbraucherInnen auf Messen, Hoffesten und anderen Events darüber, dass jedes Lebensmittel seinen gerechtfertigten „Wert“ hat. Bei allen Modulen gibt der Ökomarkt e.V. Anregungen, wie der Konsum von Bio-Produkten auch mit einem kleinen Budget möglich ist, z. B. durch Tipps zur Vermeidung von Lebensmittelverschwendung, den bewussten Konsum von tierischen Produkten und den Einsatz von regionalen und saisonalen Bio-Lebensmitteln.

Das Projekt „Bio gemeinsam entdecken“ wird gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen des Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) sowie aus Erträgen der Lotterie BINGO! Die Umweltlotterie.

Nähere Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie unter
www.bio-hamburg.de in der Rubrik „Bio für junge Erwachsene“.

Weitere Informationen:
Ökomarkt e.V.
Martina Glauche
Osterstr. 58
20259 Hamburg
Tel. 040/6565042
Fax: 040/65720020
glauche@oekomarkt-hamburg.de
www.oekomarkt-hamburg.de
www.bio-hamburg.de – Leben und Region natürlich genießen!
www.bioern.de

Pressemitteilung vom Ökomarkt e.V. vom 20.09.2017

Bildquelle: Pixabay